Leistungen

Dialyse

Chronische Funktionsstörungen der Nieren sind häufig und erfordern eine individuelle Behandlung, um auf Besonderheiten des Stoffwechsels einzugehen. Eine unserer wichtigsten Aufgaben ist es, bei Patienten mit chronischer Nierenschädigung für einen möglichst langen Erhalt ihrer Nierenfunktion zu arbeiten.

Wenn es aber in Folge akuter oder chronischer Nierenerkrankungen zum Ausfall der Nierenfunktion kommt, kann diese mit den Mitteln der modernen Medizin inzwischen über viele Jahre durch die Dialyse ersetzt werden. Zwei gleichrangige Verfahren (Bauchfelldialyse und Hämodialyse) stehen zur Verfügung, um über viele Jahre das chronische Nierenversagen zu behandeln.

Beide Behandlungstechniken werden in unserem Nierenzentrum angeboten. Für die Durchführung der Dialysebehandlungen stehen helle und modern ausgerüstete Zimmer mit je ein bis sechs Sesseln bzw. Betten zur Verfügung.

Gern betreuen wir auch Patienten mit der Dialyse, die beruflich oder im Urlaub in Hamburg oder seinem Umland zu Besuch sind.

Neben den vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Qualitätsanforderungen an die Dialysebehandlung sind wir ständig aktiv, um hohe Standards einzuhalten. So nehmen wir seit mehreren Jahren als eines von wenigen Zentren in Deutschland an der internationalen DOPPS-Studie teil und sind damit bemüht, die Qualität weiter zu steigern.

Dialyseleistungen auf einen Blick

  • Nierenersatzverfahren / extrakorporale Verfahren
  • Durchführung aller Verfahren der Nierenersatztherapie (Dialyse) bei HBV/HCV-negativen und -positiven Patienten sowie mit MRSA usw.
  • Zentrumsdialyse, zentralisierten Heimdialyse und Heimdialyse

1. Hämodialyse
  • Hämodialyse als low–flux- und high-flux – Dialyse
  • Hämodiafiltration

2. Peritonealdialyse (Training, Betreuung sowie Therapie von Komplikationen)
  • kontinuierliche ambulante Peritonealdialyse (CAPD)
  • kontinuierliche Cycler-Peritonealdialyse (CCPD)
  • intermittierende Peritonealdialyse (IPD)

3. Extrakorporale Verfahren
  • Durchführung der LDL – Elimination
  • Plasmapherese

4. Heim- Hämodialyse

Bereitschaftsdienst für Notfälle:

Standort Lohbrügge

040 - 739 240 80


Standort Bergedorf

040 - 244 241 440

Endoskopie

An vier Tagen der Woche (Mo-Do) führen wir endoskopische Untersuchungen (Magen- und Darmspiegelungen) auf Überweisung Ihres Hausarztes durch. Diese Untersuchungen erfolgen sowohl zur Abklärung von Krankheitsbildern des Magen-Darm-Traktes als auch in der Vorsorge von Darmkrebserkrankungen.

Termine für Endoskopien können Sie während der Sprechstundenzeiten telefonisch vereinbaren. In Vorbereitung auf Darmspiegelungen ist ein Besuch in der Praxis zur Aufklärung über die Endoskopie und für die Labordiagnostik notwendig.

Transplantation

Die Nierentransplantation ist ein seit mehreren Jahrzehnten bewährtes Behandlungsverfahren des chronischen Nierenversagens. Dabei erhält die bisher mit der Dialyse behandelte Person die Niere eines Verstorbenen oder bei der Lebendspende die Niere eines Verwandten.

Mit einem transplantierten Organ kann Derjenige dann viele Jahre bei sehr guter Lebensqualität leben. In unserem Zentrum werden Patienten auf die Transplantation vorbereitet und nach der Transplantation über viele Jahre regelmäßig betreut.

Eine sehr enge Zusammenarbeit besteht mit folgenden Transplantationszentren: Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (Klinikum Lübeck und Klinikum Kiel), Medizinische Hochschule Hannover

Apherese

Die Apherese wird bei uns, wie die Dialyse, von kompetentem Fachpersonal ausgeführt.

Lipid-Apherese:
Sie wird angewandt bei familiärer Hypercholesterinämie und ausgeprägten Formen bestimmter Fettstoffwechselstörungen, bei denen eine medikamentöse Behandlung nicht ausreichend effektiv ist. Die Kostenübernahme für die Lipid-Apherese ist - nach vorheriger Antragstellung-in der Regel durch Ihre Krankenkasse sichergestellt.

Weitere Leistungen

Nephrologie / Innere Medizin
  • Diagnostik und Therapie von inneren und im besonderen nephrologischen bzw. Hochdruckerkrankungen
  • Schulung von niereninsuffizienten Patienten (Ernährung, Dialysevorbereitung)
  • Infusionstherapien
  • Transplantationsvorbereitung und Betreuung nierentransplantierter Patienten
  • 24h – Notdienst für Dialysepatienten und Transplantationskandidaten

Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Ruhe – EKG
  • 24-h-Blutdruckmessung

Sonografie
  • Abdomen und Retroperitoneum
  • Ultraschall Schilddrüse
  • Herzecho

Labor
  • Sofortlabor: Blutzucker, Elektrolyte, Säurebasenhaushalt, Blutgasanalyse, Hämoglobin, Urinmikroskopie